Tag des Gartens 2016

Es war eine Premiere die besseres Wetter verdient hätte, Der Bezirksverband der Gartenfreunde Schwäbisch Gmünd e.V. richtete am Sonntag 12.06.2016 den "Tag des Gartens" im Landschaftspark Wetzgau (ehem. Landesgartenschau 2014) aus.

Oberbürgermeister Richard Arnold, der Präsident vom Landesverband der Gartenfreunde BW Klaus Otto und der Bezirksverbandsvorsitzende Rolf Hurlebaus, eröffneten gemeinsam den 1. Tag des Gartens in Schwäbisch Gmünd.

Der Garten ist ein Rückzugsgebiet, in dem der Alltagsstress und Hektik abgeschüttelt werden kann. Ein Gärtner besitzt eine kleine Oase in der er Ruhe findet und seinen "Grünen Daumen" unter Beweis stellen kann.

Der Landesfachberater Harald Schäfer zeigte den Besuchern wie Sie im Umgang über Schnitt, Pflanzen-zucht und Erdbewegungen umzugehen haben.

Kräuterhex und Märchenfee

Lauschen bei Märchen von Katharina Thiess im Gmünder Gärtle


Leider waren Informationen für Besucher im Freien nur bedingt möglich. Der "Tag des Gartens" viel den Regentropfen zum Opfer. Doch auch hier zeigten die Gartenfreunde sich flexibel und zogen um in den "Kuhstall" in dem dann der Verlauf doch noch trocken abgelaufen ist.

 

Bei Bewirtung und guter Laune konnte manche Fachsimpelei über den Garten, Anbau oder Pflanzengut stattfinden. Bei trockenen Momenten konnten die Märchenerzählerin den Kleinen im "Gmünder Gärtle" doch das eine oder andere Märchen erzählen.